Telefonisch bestellen: 034632-90941 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Winters Garten

    Valerie Fritsch

    Winters Garten

    • 9783518424711
    16,95 €
    Rezension'Wie aus dem Traum geholt ist Valerie Fritschs Geschichte, aber aufgeschrieben ist sie mit wacher Vernunft und in der Angst, das Können, das es hier ohne Zweifel gibt, würde sich verselbstständigen, könnte aufgehen in den Flammen apokalyptischer Leidenschaft.' Paul Jandl, Die Literarische Welt 07.03.2015

    'Valerie Fritsch erzählt in Winters Garten kunstvoll und opulent vom hereinbrechenden Chaos.' Anja Kümmel, ZEIT ONLINE 09.06.2015

    '. ein Buch, das in seiner ungeheuren Ausdruckskraft tatsächlich so etwas wie ein kleines Wunder darstellt.' Christoph Schröder, Badische Zeitung 02.05.2015

    '.eine Sprache, die so prall und üppig ist, dass sie aus der Zeit gefallen scheint und gleichzeitig höchst gegenwärtig ist. Da schreibt eine Autorin, die mit einem fotognifisch genauen Blick auch ihre innere Welt beobachtet und so lange am Text feilt, bis dieses präzise Schauen Sprache geworden ist.' Sandra Leis, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag 31.05.2015

    'Valerie Fritsch, die Österreicherin vom Jahrgang 1989, hat mit Winters Garten einen überwältigenden, sensationellen, poetischen wie harten Roman über eine Apokalypse geschrieben. Über die Apokalypse und die Liebe.' HansDieter Schütt, neues deutschland 12.03.2015

    'Verzaubernd, befremdlich, faszinierend: Der zweite Roman der jungen Grazer Autorin Valerie Fritsch wagt literarisch viel. Winters Garten bewegt sich zwischen Paradies und Weltuntergang.' Barbara Mader, Kurier, Wien 11.03.2015

    'Es ist ein mutiger und außergewöhnlich eigenständiger literarischer Weg, den Valerie Fritsch eingeschlagen hat. Ob der Fremdartigkeit und des Glanzes dieses Textes wird man große Augen machen.' Klaus Kastberger, Die Presse, Wien 07.03.2015

    'Zu einer Symphonie des Untergangs spielt dieser Roman auf, die ebenso grausam wie von anmutiger Schönheit ist.' Wiebke Porombka, Frankfurter Allgemeine Zeitung 19.03.2015

    'Die Sprache, mit der Valerie Fritsch von jenem Riss, der durch die Welt und jeden Einzelnen geht, erzählt, ist von einer betörenden Schönheit, wie man sie in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur lange schon nicht mehr vorgefunden hat.' Josef Bichler, Der Standard, Wien 14.03.2015
    Weitere Bücher von Valerie Fritsch

    Kunden kauften auch:

    Zum Rundbrief eintragen: