Telefonisch bestellen: 034632-90941 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Tal im Kanton Graubünden

    Tal im Kanton Graubünden

    • 9781158852208
    17,81 €
    Quelle: Wikipedia. Seiten: 52. Kapitel: Inntal, Unterengadin, Schanfigg, Rheintal, Fondei, Sapün, Calancatal, Welschtobel, Viamala, Prättigau, Val Mora, Fimbatal, Surselva, Bergell, Val Müstair, Oberhalbstein, Val Curciusa, Domleschg, Schams, Puschlav, Oberengadin, Albulatal, Safiental, Dischma, Fextal, Misox, Ruinaulta, Val Lumnezia, Val S-charl, Val Vignun, Val Medel, Val d'Uina, Val Sumvitg, Val Morteratsch, Taminatal, Val Sinestra, Val Minor, Valsertal, Churer Rheintal, Val Nüglia, Val Faller, Ferreratal, Val Tuors, Schinschlucht, Val Roseg, Churwaldnertal, Zügenschlucht, Val Bever, Val Curnera, Val Susauna, Val Zuort, Val Bernina, Bregalgatal, Madris, Val da Stugl. Auszug: Das Unterengadin (rätoroman. Engiadina Bassa, abgeleitet vom rätorom. Namen des Flusses Inn: En) ist der untere Teil des schweizerischen Inntals. Gemeinsam mit dem Samnaun und dem Val Müstair bildet es im Kanton Graubünden den Bezirk Inn. Piz Linard, höchster Gipfel des Unterengadins Das Engadin liegt im Südosten der Schweiz im Dreiländereck mit Österreich und Italien. Im Südwesten schliesst das Unterengadin an das deutlich flachere und breitere Oberengadin (Engiadin'Ota) an, mit dem es historisch durch die Punt'Ota (hohe Brücke) bei der Ortschaft Brail verbunden wird. Nordwestlich liegen das Landwassertal und Davos, nördlich das Prättigau und das Paznaun nordöstlich Samnaun und im Osten das Obere Gericht. Südöstlich liegt das Obervinschgau, im Süden das Val Müstair, im Südwesten Livigno. Die Talschaft ist weit stärker (1610-1019 m) geneigt als das Oberengadin und enger und wilder. Bis zur österreichischen Grenze hinter Martina gräbt sich der Inn durch die Brailer, Zernezer, Ardezer, Scuoler und Finstermünzer Schlucht. In der wildesten dieser Schluchten, der von Finstermünz, verlässt er die Schweiz unter der österreichischen Grenzfeste Altfinstermünz. Zernez, neben Scoul das wichtigste Dorf im UnterengadinAusgangs der Brailschlucht liegt Zernez in einem Talkessel, nach Scuol (Schuls) die heute wichtigste Ortschaft des Unterengadins. Auch die meisten übrigen Orte liegen unmittelbar am Ufer des Inns (Susch, Lavin, Giarsun, Scuol, Sur En, Strada und Martina) oder auf den zahlreichen Südterrassen des Tales (Guarda, Bos-cha, Ardez, Ftan, Sent, Ramosch, Vnà und Seraplana, San Nicla und Tschlin). Einzig mit den Weilern von Tarasp erstreckt sich eine Ortschaft auf den rechten Terrassen des Inns. Das Unterengadin umfasst auf der linken (nördlichen) Innseite die östlichen Ausläufer der Albula-Alpen, die Südseite der Silvretta mit dem Piz Linard, Piz Buin, Dreiländerspitze und Silvrettahorn und die südlichen Ausläufer der Samnaungruppe mit dem Piz Mundin, Muttler und Piz Tschü
    Weitere Bücher von

    Kunden kauften auch:

    Zum Rundbrief eintragen: