Telefonisch bestellen: 034632-90941 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Startseite
    Antaios liefert jedes Buch
    Die Auswirkungen der Russischen Revolution auf die Deutsche Arbeiterjugendbewegung
    Die Auswirkungen der Russischen Revolution auf die Deutsche Arbeiterjugendbewegung

    Evelina Kirilova

    Die Auswirkungen der Russischen Revolution auf die Deutsche Arbeiterjugendbewegung

    • 9783656537472
    14,99 €
    Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, Note: 2,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema der Auswirkungen der Russischen Revolution 1905 - 1907 auf die Arbeiterjugend ist äußerst interessant, da diese Betrachtung gleichfalls einen Überblick über den Charakter der derzeitigen jungen Generation anbietet. Solche Forschung ist vor allem aus soziologischen und psychologischen Gründen eine besondere Wichtigkeit, weil sie ein Bild der Sensibilität sowie den Anregungen der Vorkriegsjugend zeigt, welche als Generation ein bedeutender Teil der gesamten Generationenforschung auf diesem Fachgebiet ist. Ziel der Arbeit ist es, den Einfluss der Russischen Revolution auf die deutsche Gesellschaft zu untersuchen, wobei der Schwerpunkt auf den Jugendlichen liegt. In dem Rahmen dieser folgenden Untersuchung werden die derzeitigen national-demokratischen Propagandamittel angesprochen und interpretiert werden, die ihre Auswirkungen in der weiteren Gesetzgebung des Kaiserreichs und in der Wahrnehmung des Ersten Weltkriegs sowie im Verhältnis der Jugendlichen diesen Geschehnissen gegenüber findet. Die russische Revolution scheint auf den ersten Blick ein von Deutschland weit entferntes Ereignis zu sein. Sie könnte aufgrund der wesentlichen ökonomischen und gesellschaftlichen Strukturunterschiede zwischen den beiden Länder unbemerkt und ohne jegliche Auswirkungen im Kaiserreich verbleiben. Vor dem Hintergrund der anwachsenden Probleme der Arbeiterklasse Deutschlands und der starken Militarisierungsmaßnahmen des Kaisers wurde aber das Thema von den deutschen sozial-demokratischen Zeitungen hervorgehoben, wobei sich aus ihrem Interpretationshintergrund heraus die vagen Gleichheiten zwischen der zaristischen Autokratie und dem kaiserlichen Imperialismus andeuten lassen. Weiter wird auf dieser Grundlage untersucht, wie solche Propagandamitteln und die Revolution selbst die weitere Tätigkeit der Arbeiterjugend und ihr Verhältnis zum Krieg beeinflussen. Innerhalb der Arbeit ist ein gesamter Abschnitt Karl Liebknecht gewidmet, weil er der bedeutendste Verfechter der jugendlichen Rechten war. .
    Weitere Bücher von Evelina Kirilova

    Kunden kauften auch:

    Zum Rundbrief eintragen: