Telefonisch bestellen: 034632-90941 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Horst Lange

    lebte von 1904 bis 1971. Der schlesische Schriftsteller arbeitete im Rundfunk- wie Zeitschriftenwesen und veröffentlichte Gedichte, Novellen, Kritiken und Romane. Sein bekanntestes und erfolgreichstes Buch ist die Schwarze Weide (1937), düster, magisch, apokalyptisch, schillernd – und bei Antaios lieferbar als Neuauflage in der "Vergessenen Bibliothek" des Sammler-Verlages.

    Für sein Gesamtwerk wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. erhielt er den Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (1963).

    In der edition nordost wird die Neuauflage von Die Leuchtkugeln vorbereitet; die nach Ansicht Carl Zuckmayers beste deutsche Prosadichtung aus dem letzten Krieg ist mit Illustrationen versehen und enthält als Zusatz die kurze Erzählung "Auf den Hügeln vor Moskau". Lange erlebte die Kämpfe an der Ostfront selbst und verlor – vor Moskau – sein linkes Augenlicht.

    Nächster Autor:

    Erik Lehnert

    Vorheriger Autor:

    Götz Kubitschek

    Horst Lange

    Die Leuchtkugeln
    „Wir waren eben dabei, in dem Fluß, dessen Namen wir nicht kannten, mit Handgranaten zu fischen, als er zu uns...
    17,00 €
    Schwarze Weide
    Es ist nicht die bäuerlich bestellte Kulturlandschaft der Heimatromane, die uns hier gegenübertritt, sondern eine...
    19,90 €

    Zum Rundbrief eintragen: