Telefonisch bestellen: 034632-90941 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Krieg am Eismeer

    Roland Kaltenegger

    Krieg am Eismeer

    • 978-3-7020-0841-3
    • 358 Seiten, 24 S/W-Bildseiten, Hc.
    24,90 €
    Gebirgsjäger im Kampf um Narvik, Murmansk und die Murmanbahn

    Im Kampf um Narvik gegen ein britisch-französisches Expeditionscorps werden General Dietl und seine Gebirgsjäger zu Helden. An der Aufgabe, den sowjetischen Eismeerhafen Murmansk zu erobern, scheitert dieser aber ein Jahr später. Die harten Kämpfe 1940/1941 im hohen Norden werden von dem bekannten Gebirgstruppen-Historiker erstmals geschlossen in einem Band dargestellt. Ein Denkmal für den Einsatz der Gebirgsjäger.

    Im April 1940 stampften zehn Zerstörer der deutschen Kriegsmarine bei Windstärken zwischen 6 und 10 durch das aufgewühlte europäische Nordmeer. An Bord befanden sich neben 3.100 Besatzungsangehörigen rund 2.000 Gebirgsjäger.

    Ziel war der nordnorwegische Erzhafen Narvik, der in einem Wettlauf mit den Alliierten vorerst von den Deutschen erobert werden konnte. Doch schon nach einem Monat wurden sie von einem britisch-französischen Expeditionskorps vertrieben. Weit unterlegen, hielten sich die Gebirgsjäger – gegen jede militärische Vernunft – in den Bergen um Narvik. Der Zusammenbruch der alliierten Front in Frankreich bewahrte sie vor der sicheren Niederlage. Briten und Franzosen zogen ab; die Deutschen kehrten nach Narvik zurück.
    Weitere Bücher von Roland Kaltenegger

    Kunden kauften auch:

    Zum Rundbrief eintragen: