Deutschland 1635:



Allen Hoffnungen zum Trotz geht der Krieg weiter. Frankreich und Schweden haben sich verbündet und sind entschlossen, das Reich zu vernichten. Um sie aufzuhalten schließt der Kaiser eine Allianz mit den wichtigsten deutschen Fürsten. Doch das verwüstete Deutschland kann seine Feinde nur noch abwehren, aber nicht mehr besiegen. Die Kämpfe gehen solange weiter, bis irgendwann niemand mehr weiß, warum eigentlich gekämpft wird.

Wie ein Feuersturm dringt der Krieg selbst in die entlegensten Winkel des Reiches. In dieser Lage ist der Diplomat Richard von Hoheneck entschlossen die Konfliktparteien endlich an den Verhandlungstisch zu bringen. Doch das erweist sich als schwerer, als irgendjemand für möglich gehalten hätte.