Mit den Mitteln antiker Rhetorik gelangt Augustin in seiner Doctrina Christiana zu einer wissenschaftlich gültigen Auslegung der Heiligen Schrift. Ebenso wichtig jedoch ist ihm die Vermittlung des biblischen Sinns an die Gemeinde - nicht zuletzt darin liegt der aktuelle Bezug dieser Schrift des gelehrten Kirchenvaters.