Im Osten Deutschlands haben Cibulkas Sprachschöpfungen, sein leises, aber kritisches Fragen großes Echo gefunden. Im Westen der Republik ist sein lyrisches Werk fast unbekannt geblieben. Heinz Puknus legt eine Auswahl aus dem bedeutenden literarischen Nachlass vor. Seit der umfangreichen Edition von Gerhard Wolf 1989 ist dies die erste Veröffentlichung von Cibulkas Lyrik.