Was hatten die Menschen vor 220 Jahren, das wir nicht mehr haben? Sie lebten mit den Tages- und

Jahreszeiten, sie sorgten vor, sie wussten, wie die Dinge wachsen, entstehen und funktionieren.

Was es bringt, das einmal auszuprobieren, davon erzählt dieses bezaubernde Buch.

Fiona J. Houston lebte ein Jahr lang wie die Frau eines schottischen Dorfschulmeisters des späten

18. Jahrhunderts. Anhand alter Quellen und mithilfe vieler Freunde rekonstruierte sie die damaligen Lebensbedingungen. Ihr Tagebuch, voll mit charmanten Naturbeobachtungen, nützlichen Gartentipps, originellen Kochrezepten und Selbstbauanleitungen, ist eine vergnügliche, entspannte, im besten Sinne lehrreiche Chronik einer außergewöhnlichen Zeitreise in eine Welt ohne elektrischen Strom und Maschinenlärm.

Als gebundene Ausgabe ist das Buch unter dem Titel Mit Haube und Hacke lieferbar.