Kaum ein anderes Thema beschäftigt die Menschen in den letzten Jahren so sehr wie die Schlagworte "Klimawandel und Erderwärmung". Aber die Sache ist nicht so einfach wie sie uns immer wieder präsentiert wird. Die Gesellschaft scheint hier in zwei Lager gespalten zu sein. Wir bewegen uns offenbar zwischen Glauben und Wissen. Viel zu komplex erscheint die Thematik vielen Menschen, um sich damit ausführlich auseinanderzusetzen.



Der Autor, Prof. Dr. Werner Kirstein, ein erfahrener Klimatologe und Physiker, hat sich seit über 40 Jahren mit den naturwissenschaftlichen Prozessen der regionalen und globalen Klimavariabilität eingehend befasst. Hier erklärt er weitgehend ohne Mathematik und Physik die Fakten zu den "Brennpunkten" beim Klimawandel.



In diesem Buch wird insbesondere gezeigt: Klimawandel ist Realität, Klimawandel ist Irrtum und Klimawandel ist Lüge. Das sind ganz offensichtlich zunächst einmal krasse Gegensätze. Dennoch sind alle drei Aussagen vollkommen richtig. Wie kann das sein?



Wirksamen Klimaschutz fordern viele Aktivisten von der Politik. Hat der Mensch überhaupt Einfluss auf das Klima der Erde und kann man es wirklich schützen? Politik und Medien schüren jedenfalls Ängste mit apokalyptischen Horrorszenarien. Warum soll der Mensch mit Panik-Visionen eingeschüchtert werden und warum unterstützen und verbreiten viele Medien massiv diese Kampagne?



Auszug aus dem Inhalt:



Klimawandel ist Realität

Klimawandel ist Irrtum

Klimawandel ist Lüge

Wetter ist nicht gleich Klima

Die Atmosphäre ist kein Treibhaus

KohlendioxidEmissionen überall

Die KohlendioxidPropaganda

Die Medien als Sprachrohr der KlimaHysterie

Die Rolle des Weltklimarates (IPCC)

Pseudowissenschaft und Klimalügen

Klimawandel: Glaube versus Wissen

Verwirrung mit EUGrenzwerten

Die überstürzte und gescheiterte Energiewende

Die Lügen und Irrtümer der Politik