Unterricht über den Holocaust; Holocaust-Unterricht an Schulen und Universitäten in Polen heute; Erinnern oder auseinander setzen? Kritische Anmerkungen zur Gedenkstättenpädagogik;

Authentische Orte von KZ-Verbrechen. Teilhabe am Trauma?;

Pädagogische Konzeption der Gedenkstätte Buchenwald;

Das Thema Holocaust im Unterricht in multikulturellen Klassen.



Der Zugang von Jugendlichen zu Holocaust und Nationalsozialismus ist nicht länger von der Auseinandersetzung mit der Eltern- und Großelterngeneration geprägt. Die Jugend von heute ist freier: Widerstand und Kollaboration, Mitmachen und Zuschauen können in gleicher Weise thematisiert werden, ohne an Tabus zu rühren.

Diese neue Offenheit, die aber zugleich die Ära des Nationalsozialismus in die Geschichte verweist, gilt es in Zukunft verstärkt zu berücksichtigen - sowohl in den Ausbildungsinstitutionen, als auch in Gedenkstätten und Museen.

Die vorliegende Publikation leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Neben grundlegenden Erörterungen enthält der Band auch Begleitmaterialien über Schulprojekte, Gedenkstättenkonzepte und das Angebot neuer Medien zum Thema.