Kosmischer Schrecken aus der Welt von H. P. Lovecraft.Clark Ashton Smiths halluzinatorische Erzählungen sind geprägt durch eine Faszination des Verfalls und der dunklen Unvermeidbarkeit des Grauens eines Edgar Allan Poe.Es ist ein Rätsel, warum Lovecraft Weltruhm erlangte, doch sein Freund Smith nahezu vergessen ist.H. P. Lovecraft: 'Niemand schildert den kosmischen Schrecken so gut wie Clark Ashton Smith. Was echte dämonische Ausstrahlung und Ideenreichtum anbelangt, wird Mr. Smith wohl von keinem lebenden oder toten Schriftsteller übertroffen.'Ray Bradbury: 'Unglaubliche Welten, unwahrscheinlich liebliche Städte und noch weitaus fantastischere Lebewesen.'Inhalt:Für H. P. Lovecraft (Gedicht)Die Rückkehr des HexersDie Geschichte des Satampra ZeirosDas Tor zum SaturnDie namenlose AusgeburtDas wunderliche Schicksal des Avoosl WuthoqquanDas Manuskript des AthammausUbbo-SathlaDie Heiligkeit des AzédaracDer in den Staub trittDie Ankunft des weißen WurmsDie Epiphanie des TodesDie sieben BanngelübdeH. P. Lovecraft: Für Clark Ashton Smith (Gedicht)Nachwort von Bobby Deri: Von Arkham nach Averoigne