Jedes Wort hat seine eigene Geschichte.



Es klingt paradox: wir kommunizieren Tag für Tag mit zahlreichen Wörtern, ohne zu wissen, was ihre genaue Bedeutung ist und woher sie eigentlich kommen.



Wolfgang Seidel geht diesen Hintergründen in seinem Buch nach und deckt dabei unter anderem auf, was Drogen mit Trockenheit zu tun haben, warum bei einem Bankrott Tische zerschlagen wurden, und dass der arme Schlucker mit Vornamen Philipp heißt.



Ein aufschlussreiches und unterhaltsames Buch für alle, die wissen wollen, was hinter unseren Wörtern steckt.