Seit dem Brexit ist auf der Insel vieles ungewiss. Dabei war die Geschichte Englands schon zuvor spannend genug. Alles begann mit Wilhelm dem Eroberer im Jahr 1066, und bald baute England seinen Einfluss in Europa kontinuierlich aus. Im 19. Jahrhundert schien es mit dem British Empire gar die ganze Welt zu beherrschen - doch dann brachten die Weltkriege und die Dekolonialisierung neue Herausforderungen. Wie es dazu kam, dass England sich nach 1945 allmählich für die europäische Gemeinschaft erwärmte, um sich ihr im 21. Jahrhundert dann doch wieder zu entfremden, lässt sich nur vor dem Hintergrund der Geschichte verstehen.