Das "Gebet der Herrn" gehört zu den bekanntesten Schriften Romano Guardinis. Eine meisterliche Sprache, eine innere Nähe zur Heiligen Schrift, ein lebendiger und die eigene Existenz tief prägender Glaube sind kennzeichnend für seine Gedanken.

Die Bitte "Dein Wille geschehe" ist der Leitfaden dieses Buches. In elf Betrachtungen erschließt Guardini das Vaterunser und seine Bitten. Dabei weiß er sich auch den großen christlichen Denkern und Betern verpflichtet, die von den ersten Jahrhunderten an sich um die Auslegung dieses Gebetes bemüht haben.