"Versuchen wir uns Hardenbergs Persönlichkeit zu vergegenwärtigen, wie sie uns aus seinen Erlebnissen sowie aus seinen Tagebüchern und Briefen entgegentritt, so merken wir als einen der stärksten und auffallendsten Züge eine seltsame Mischung von Heiterkeit und Tiefsinn: auf der einen Seite ein sonnenklares, serenes Wesen, eine frohe Lebenszuversicht, ein unerschütterlicher Optimismus und Glaube an die Schönheit, Güte und Glücklichkeit des Universums; auf der andern Seite ein selbstquälerischer und schwermütiger Zug, eine wehmütige Sehnsucht nach dem Vergehen, eine mystisch-asketische Liebe zu Krankheit, Tod und den finsteren Mächten des Daseins."



Dieser biografische Essay über Friedrich von Hardenberg (Novalis) zeigt die meisterhafte Kunst Egon Friedells, ebenso leidenschaftlich und schwärmerisch wie prägnant zu schreiben.



Egon Friedell.

Novalis Der Geist der Romantik. Eine Biografie.

Durchgesehener Neusatz, der Text dieser Ausgabe folgt dem Erstdruck unter dem Titel

"Novalis", in: Friedell, Egon: Kleine Porträtgalerie, München 1953.



Neuausgabe, LIWI Verlag, Göttingen 2020.

LIWI Literatur- und Wissenschaftsverlag