In diesem Buch erfahren Sie viel über die Ursachen und den Verlauf von Hexenverfolgung, inkubische und subkubische Verhältnisse zwischen den Medien und ihren Kontrollgeistern, Phänomene der erotischen Ekstase, Materialisierungen von nichtstofflichen Wesenheiten, somnambule Erscheinungen, sexuelle Besessenheit und weiteres.

Die Forderung zur Abkehr von den ,fleischlichen Vergnügungen', die in dieser Periode von der christlichen Kirche, aber auch von den mystisch gerichteten Ausläufern des Heidentums, des Mosaismus und später des Islam erhoben wurde und auf die wir auch im Brahmanismus, sowie im Buddhismus stoßen, hat ihren Grund in der Einsicht, dass am allerstärksten der erotische Trieb den Einzelnen mit der Umwelt verbindet.

Der Mystiker erkennt instinktiv die Bedeutung der sexuellen Abstinenz für seine Bestrebungen. Die im erotisch-sexuellen Genuss verbrauchten Lebenskräfte werden im Falle der Abstinenz durch das Gehirn verwandelt.

Hans Freimark offenbart uns vorurteilsfrei diese Prozesse, schildert ausführlich deren Vorgänge und führt durch die erotischen Elemente im Okkultismus.