Zwölf Kurzromane des albanischen Meistererzählers. Schillernd, bunt und prächtig, auf der Grenze zwischen Mythos und Wirklichkeit. Kadare erweist sich auch hier als Seismograph und Chronist der Lebenswelten von Völkern und Kulturen auf dem Balkan.



'Ismail Kadare, verschiedentlich als 'albanischer Homer' bezeichnet, ist ein grandioser Erzähler, der sich auf epische Tableaus ebenso wie auf poetische Feinarbeit versteht, der historische Recherche mit eigenen Erfahrungen und Erinnerungen verbindet.' Ilma Rakusa, Westdeutscher Rundfunk