Dante schuf mit seiner 'Göttlichen Komödie' eine innovative, ja gewagte künstlerische Reise in die von mittelalterlicher göttlicher Ordnung durchzogenen Jenseitsreiche von 'Inferno' ('Die Hölle'), 'Purgatorio' ('Der Läuterungsberg') und 'Paradiso' ('Das Paradies'). Der Dichter sieht die Qualen der Hölle, geht durch das Fegefeuer und gelangt am Ende in den höchsten Himmel, ins Empyreum - der dichterische Höhepunkt der siebentägigen Reise.

Hartmut Köhlers Neuübersetzung von Dantes 'Divina Commedia' sorgte für Aufsehen. Köhler wurde dafür mit dem deutsch-italienischen Übersetzerpreis 2013 ausgezeichnet. - Mit einer kompakten Biographie des Autors.