Die Trage quietscht, als der Notarzt sie ins Innere seines Wagens schiebt. Ich habe ihn berührt, vorher, als er auf der Erde gelegen ist. Seine Hand war eiskalt. Eis-kalt. Wie tot.
Ich habe mir so oft ein Leben ohne ihn gewünscht. Aber jetzt gerade wünsche ich mir nichts mehr, als dass er überlebt.
Hovanes, Eilis, Gaya, Tiko und Sirup - fünf Jugendliche, die keine Eltern haben und doch irgendwie eine Familie sind. Die alle ein bisschen "anders" sind. Und dabei doch auch ganz "normal".
Ein bemerkenswerter Debutroman.
Auszeichnungen:
2014: Evangelischer Buchpreis