Von Ovids Metamorphosen, den Göttergirls und frechen Dieben im OlympAntike Literatur ist immer noch aktuell! Dies beweist der rezeptionsdialektische Ansatz unseres Bandes mit Unterrichtsmaterialien und Kopiervorlagen. Er verbindet die Antike mit der Postmoderne und führt Schüler/-innen anhand der Metamorphosen lebhaft vor Augen, wie die spannenden Mythen bis heute in vielen Texten weiterleben.

Erfahrungsgemäß motiviert der Vergleich von antiken und (post-)modernen Texten die Schüler/-innen für die anstrengende Übersetzungsarbeit. Vor dem Übersetzen werden sie systematisch an Wortschatz, Grammatik und Wendungen herangeführt. Als Highlight werden die übersetzten Inhalte mit Texten aus der Jugendliteratur der letzten Jahre in Beziehung gebracht.

Aufbau als praxisorientierter Lernzirkel mit sieben StationenKonsequente Vorentlastung von Wortschatz, Grammatik und schwierigen WendungenVor- und NacherschließungsfragenGenau angeleitetes Übersetzen und Interpretieren des lateinischen Textes mit Hilfestellungen (z. B. Lückentexte, Wortangaben)Inhaltliche Konfrontation mit (post-)modernen Texten]