Jochen Klepper (1903-1942) gehört zu den wichtigsten christlichen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts.



Mit seinem Bestseller Der Vater hat Jochen Klepper die gebildeten Kreise für sich eingenommen, mit dem Kahn der fröhlichen Leute bewiesen, dass er auch unterhalten kann. Nachhaltige Wirkung in der Breite - die erzielte er erst mit seinen geistlichen Gedichten und Liedern.



Er ist der bedeutendste evangelische Liederdichter seit Gerhard Tersteegen und Philipp Friedrich Hiller; im Liederkanon der deutschsprachigen evangelischen Christenheit kommt Klepper zusammen mit Martin Luther direkt nach Paul Gerhardt.



Aber wer war Jochen Klepper? Das Bekannteste an seinem Leben ist ironischerweise sein Tod, gemeinsam mit seiner Frau und seiner von Deportation bedrohten Stieftochter, am 10. Dezember 1942. Ihr Weg bis zu jenem tragischen Ende ist so gut dokumentiert wie kaum ein anderes Familienschicksal im Dritten Reich.



Markus Baum legt eine fundierte, lebendig geschriebene Biografie Jochen Kleppers vor: eine intensive Begegnung mit dem sensiblen Menschen, eine spannende Reise durch Landschaften und Zeiten, die sein Leben geprägt haben. In Kleppers Biografie spiegelt sich auch ein wesentlicher Teil deutscher Zeitgeschichte. Und viele Fragen, die Jochen Klepper umgetrieben haben, sind heute noch aktuell.