Joachim Scholz, 1924 in Danzig geboren, hat in seinem Buch ''Von Danzig nach Danzig ... ein weiter Weg'' die Jahre von 1933 bis 1945 geschildert, die Zeit einer sorglosen Jugend im Freistaat Danzig bis zum 8. Mai 1945, dem Tag der Kapitulation, den er wiederum bei seiner Heimatstadt als junger Leutnant erlebte.
Mit dem Morgen des 9. Mai 1945 beginnt nun dieses Buch und fa¼hrt damit nahtlos weiter in die vier langen Jahre russischer Kriegsgefangenschaft.
Dem Autor gelingt es auch hier, mit bewegenden Worten die Stimmung dieser Jahre einzufangen, die a''ngste und Hoffnungen in dem immer aussichtsloser werdenden Kampf um das aoeberleben, bis schlieaYlich der so lang ersehnte Schritt in die Freiheit erreicht wird. Aber Scholz will mehr als diese heute fast unvorstellbaren Erlebnisse festhalten: Er will zeigen, dass es sich immer lohnt, in schweren Zeiten durchzuhalten. So wird dieser fesselnde Zeitzeugenbericht - erga¤nzt durch persa¶nliche Fotografien, Briefe und Dokumente - zu einer Lebenshilfe, zu einem Buch, das Mut macht.