Da stand er nun mit seiner Führungscrew und mehreren Beamten der GSG9, des SEK und der BFE+ Einheiten, welche immer noch ihre schwarzen Sturmhauben trugen, im gerade eben geräumten Bundestag.

All die Vorbereitungen der letzten Monate würden sich nun auszahlen, dessen war sich Martin Kosik sicher. Nach den Vorfällen in Hildesheim und Hannover war die Bevölkerung inzwischen leidensfähig geworden und sie würde sicherlich auch das akzeptieren, was sich gerade hier, und zeitgleich in den anderen Länderparlamenten abgespielt hatte.

Das ruchlose Zusammenspiel von Politik und Medien, die Manipulation der Meinungen im Sinne einer falsch verstandenen Pressefreiheit und die Angst des Einzelnen etwas zu sagen, was nicht der Zensur des Mainstreams entsprach, würden nun ein Ende finden.

Er blickte sich noch ein letztes Mal im Saal um und stellte zufrieden fest, dass hier niemals wieder Politiker sitzen würden, welche alles Mögliche vertraten, nur nicht die Interessen des eigenen Volkes.