Hippies, White Trash und Revoluzzer - Wolf-Dieter Storls Abenteuerjahre in den USA



Als WolfDieter Storl elf Jahre alt ist, wandert seine Familie nach Ohio, USA, aus. Nach der Highschool verlässt er das 600SeelenNest inmitten des amerikanischen Mittelwestens, verlässt das Farmland, die wilden Wälder und den gutdeutschen Miniaturkosmos seines elterlichen Zuhauses, und findet sich in der fremden Welt der Großstadt wieder. Als Student der Botanik und Anthropologie lernt er die andere Seite des amerikanischen Traums kennen: die Schattenseiten, den Wahnsinn. WolfDieter Storl erzählt hier endlich einen spannenden Teil seiner Biografie, der in den 60erJahren der amerikanischen Kulturrevolution spielt.