Gottlieb Konrad Pfeffel: Poetische Versuche. Erster bis dritter Teil



Peffels erfolgreiche Gelegenheitsgedichte wurden von Freunden ohne sein Wissen seit 1759 in der Straßburger Wochenschrift 'Der Sammler' gedruckt. Peffel selbst druckte erstmals 1761 eine dreibändige Sammlung: Poetische Versuche, Frankfurt a. M. Diese Sammlung ergänzte u. veränderte Pfeffel später mehrfach, indem er inzwischen erschienene Gedicht- u. Fabelbände berücksichtigte. Die hier vorliegende vierte, 1802-1810 bei Cotta in zehn Bänden erschienene Auflage, ist die Ausgabe letzter Hand.



Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.

Herausgegeben von Karl-Maria Guth.

Berlin 2018.



Textgrundlage sind die Ausgaben:



Gottlieb Konrad Pfeffel: Poetische Versuche, Erster bis Dritter Theil, Band 1, Tübingen: Cotta, 1802.

Gottlieb Konrad Pfeffel: Poetische Versuche, Erster bis Dritter Theil, Band 2, Tübingen: Cotta, 1802.

Gottlieb Konrad Pfeffel: Poetische Versuche, Erster bis Dritter Theil, Band 3, Tübingen: Cotta, 1802.



Die Paginierung obiger Ausgaben wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.



Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Gottlieb Conrad Pfeffel, Gemälde von Georg Friedrich Adolph Schöner, 1809, Gleimhaus Halberstadt.



Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.