Als Ernst Jünger 1938 'Das abenteuerliche Herz' in seiner zweiten Fassung veröffentlichte, war er 43 Jahre alt, dieses Buch markiert die Mitte seines Schriftstellerlebens. Es zeigt Jüngers Schreiben in äußerster Konzentration und stellt so die bestmögliche Einführung in sein Werk dar, weist auf diese Weise zurück und nach vorn, denn das 'bei aller Genauigkeit der Beschreibung nicht selten expressiv Übersteigerte, rhetorisch Forcierte der früheren Schriften ist einer lapidaren Sprache gewichen, die zwischen Spannung und Gelassenheit eine schwebende Mitte hält.' (Günter Figal)