'Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand entscheidet' ist der erste Satz von Carl Schmitts Schrift 'Politische Theologie'. Er wird national und international zitiert, oft ohne Nennung des Urhebers, so dass ein weiteres Diktum Schmitts zutrifft, dass er >Gemeingut aller Gebildeten< geworden ist. Die kleine Schrift über Begriff und Problem der Souveränität, Dezisionismus, Politische Theologie als Soziologie juristischer Begriffe und die der Gegenrevolution wird seit Erscheinen im Jahr 1922 bis heute besprochen, gedeutet und kritisiert. Die 10. Auflage enthält Satzkorrekturen aus Schmitts Handexemplar und ein Personenverzeichnis.