War Karl Marx ein Kommunist?

Was ist dialektischer Materialismus?

Was ist der Überbau?

Haben Lenin und Stalin die Idee von Marx

verraten?

Zusammen mit Freud und Darwin war Karl Marx einer der einflussreichsten

Denker des späten 19. Jahrhunderts. Marx revolutionierte

nicht nur das Denken der Arbeiter und Bürger seiner

Zeit, sondern bereitete kolossale politische Umbrüche vor, die

das Leben von Millionen von Menschen und die geopolitische

Sicht auf die gesamte Welt veränderten.

Der Sprengsatz der Marx'schen Theorie bestand in einer kritisch

verarbeiteten Mischung der Klassiker der Ökonomie und der

Weiterentwicklung der Philosophie von Denkern des 19. Jahrhunderts

wie dem Dialektiker Hegel und dem Materialisten

Feuerbach. Die Folgen seiner radikalen ökonomischen und

sozialen

Kritik am Kapitalismus hat Marx (zum Glück?) nicht

erlebt: die Russische Revolution unter Lenin und Trotzki und

das mörderische System unter Stalin; dann in Europa als Reaktion

darauf das Bemühen um alternative marxistische Ansätze

von Gramsci, der Frankfurter Schule bis hin zu den Postmarxisten.

Angesichts des Zusammenbruchs des kommunistischen

Lagers war es nicht leicht, Marxist zu bleiben.

Marxismus

eine gute Idee, die noch nie so richtig geklappt

hat? Aber warum nicht? Lag es an der Theorie oder an Machtgier

und dem Neid der Menschen? Nachdenken lohnt!