InhaltsangabeI. Der Ruf - eine Art Prolog



II. Einleitung, Methode, Forschungsstand



Fragestellungen - Elitentransfer. Ein Konzept zur transnationalen Westbindung - Wissenschaft und Besatzung - Selbstbehauptungs- und Verzichtswissenschaften



III. Nationalfragen



Ein Volk in zwei Nationen und drei Staaten? - Die Politikwissenschaft und das viergeteilte Deutsche Reich - Nationale Gegenschläge und Legitimationswissenschaften - Politologie für Deutsche



IV. Der Zweite Weltkrieg als Vater von Plänen und Netzwerken



Sozialforschung mit Einschränkung - Behemoth - Emigration als Ort von Netzwerkproduktion - Vom Schulbuch zum geschulten Re-Educationdenken. West - Umerziehung. Die Vor- und Frühgeschichte in der sowjetischen Zone



V. Vom Besatzungsalltag zum Besetzungsalltag



Kultusminister im Spannungsfeld der Politik - Mutmaßungen über den Stand der deutschen Bildung - Die Zook-Kommission



VI. Wie man Wissenschaften erfindet - Fallstudien (I). Gründungskonferenzen und Austauschprogramme in der frühen BRD



Der Übergang von der Militärregierung zum Hochkommissariat - Die Konferenz von Waldleiningen - Zwischenetappe: Die Berliner Tagung - Konferenz von Königstein - Endstation im Institut für Sozialforschung. Die vierte Konferenz - Die Freie Universität Berlin und die Deutsche Hochschule für Politik



VII. Transatlantische Austauschwege



Das Konzept der 'Cultural Diplomacy' - Die Hermann B. Wells-Mission - Das Fulbright-Programm - Die Atlantik-Brücke



VIII. Politik mit dem Hakenkreuz - Fallstudien (II)



Englische Affären - Der Gründungsskandal der neuen Bundesrepublik - Die gescheiterte Heilung der Nation - Maßnahmen der Kultusministerkonferenz als Folge der Hakenkreuzaffären



IX. Schlußbetrachtung



X. Anhang



Auswahlbibliographie, Personenverzeichnis