Die Spannung zwischen sächsischer Stammesgeschichte und Biographie der Ottonen, zwischen kleinteiligen territorialen Interessen des Stammesadels und der Faszination des Kaisertuns macht den Reiz von Widukinds 'Sachsengeschichte' aus, deren Erkenntniswert für die Ideen- und Verfassungsgeschichte des werdenden deutschen Reiches nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.