Die stoische Philosophie war schon in der Antike eine der erfolgreichsten lebensphilosophischen Schulen. Um 300 vor Christus von Zenon von Kition gegründet und von großen Denkern wie Seneca, Marc Aurel und Epiktet vertreten, ist sie bis heute unschlagbar in ihrer stringenten Art, Gelassenheit und Gleichmut gegenüber den Untiefen des Lebens zu vermitteln. Oft werden wir im Alltagsstress von unseren Gefühlen übermannt und wissen nicht, wie wir mit unseren Ängsten umgehen oder unsere innere Stärke wiederfinden können.



Das kleine Handbuch des Stoizismus stellt die wesentlichen Lehrsätze der maßgeblichen Philosophen vor und gibt einen Einblick in den historischen Hintergrund. Ein Schwerpunkt liegt auf der praktischen Nutzanwendung der Prinzipien der Stoa. Der Autor Jonas Salzgeber zeigt, wie sich diese Grundsätze auf das eigene Leben übertragen lassen, um Kraft, Selbstvertrauen und innere Balance zu erlangen.