Als 'schlesische Nachtigall' oder 'schlesischer Schwan' war Friederike Kempner schon zu Lebzeiten (1836 - 1904) berühmt - oder besser: berüchtigt, denn ihr Ruhm verdankt sich vor allem ihren zwerchfellerschütternden lyrischen Ausrutschern: Sie war eine Meisterin in der hohen Kunst, schlechte Gedichte zu schreiben. (Allerdings stammt nicht jeder Text, der bis heute unter ihrem Namen kursiert, tatsächlich von ihr, und manche Anekdote über sie entspringt freier Erfindung.) Der Band bietet eine Auswahl des 'Besten' aus ihrem Gesamtwerk.