Gedichte

Berührungen eines Berührten,

Worte, nicht Wörter,

über die Künstlichkeit unserer Welt,

über die Einfachheit, die nicht simpel ist,

über Heimat, die auch unverdächtig existiert,

über das Vergehen, die Stille,

das Wachstum, die Stilleben, die kleinen Zeichen,

über den 'schaufelradbagger der zeit',

die groszen entwuerfe und unser Scheitern,

über den fernen und nahen Glauben,

die strengen und die gelassenen Formen,

über die 'wege sie liegen offen',

Liebesgedichte.

Uwe Tellkamp