Telefonisch bestellen: 034632-90941 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Gerd Schultze-Rhonhof

    wurde 1939 geboren, machte Karriere in der Bundeswehr und verließ die Truppe 1995 aus Protest gegen das „Soldaten sind Mörder“-Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Seither wirkt er als freier Publizist und Buchautor.

    Bedeutende Buchveröffentlichung: 1939. Der Krieg, der viele Väter hatte. Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg (München 2006).

    Im Verlag Antaios erschien Deutschland auf Augenhöhe. Götz Kubitschek im Gespräch mit Gerd Schultze-Rhonhof. Zuletzt übersetzte und kommentierte er eine Schrift des US-Richters John V. Denson.

    Nächster Autor:

    Josef Schüßlburner

    Vorheriger Autor:

    Günter Scholdt

    Gerd Schultze-Rhonhof

    Zum Rundbrief eintragen: