25 Jahre „Anschwellender Bocksgesang“ von Botho Strauß

Botho Straußʼ Essay „Anschwellender Bocksgesang“, publiziert am 8. Februar 1993 im Hamburger Nachrichtenmagazin Der Spiegel, markierte vor 25 Jahren eine konservative Kampfansage an die linksintellektuellen Konventionen der alten Bundesrepublik. Monatelange heftige Auseinandersetzungen in den Feuilletons waren die Folge. Die Streitigkeiten entzündeten sich vor allem an Straußʼ positiver Deutung einer „rechten“ Position, die weithin als „überwunden“ bzw. „widerlegt“ betrachtet wurde.

Das Buch zeichnet den Straußschen Essay in das Ganze seines Werkes ein, versucht, sein geistiges Bezugssystem transparent zu machen, die Kontroversen um den „Bocksgesang“ einzuordnen und auch dem Menschen Botho Strauß Kontur zu verleihen.