Die Karriere der 'Marmorklippen' seit ihrem Erscheinen 1939 war wechselhaft: Widerstandsschrift, Schullektüre, Problembuch. Diese Ausgabe liefert neben dem Roman zahlreiche Materialien zu Entstehung und Hintergründen der langjährigen Debatte.



Der Roman 'Auf den Marmorklippen', der zu Beginn des Zweiten Weltkriegs erschien, galt lange als ethisches und ästhetisches Problembuch im Werk Ernst Jüngers und wurde zugleich vielfach als Parabel auf den Nationalsozialismus verstanden. Nicht nur Jünger selbst schrieb ihm nachträglich eine darüber hinausreichende geschichtsphilosophische Erklärungsmacht zu. Der Jünger-Experte Helmuth Kiesel hat für diesen Band vielfältige Dokumente zusammengetragen und kommentiert:



Entstehungsgeschichte und Rezeption der Nachkriegsjahre

Überlieferungsgeschichte: Handschrift, Druck, Ausgaben

Variantenverzeichnis

Ausführliche Sach und Worterläuterungen

Bilddokumente

Eigene Äußerungen Jüngers über die 'Marmorklippen'

Publizierte Rezensionen von 1939 bis 1945

Prominente Äußerungen nach 1945

Bibliographie