Telefonisch bestellen: 034632-90941 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Richard Millet

    geboren 1953, verbrachte seine ersten Lebensjahre im Libanon und kehrte später dorthin zurück, um im Bürgerkrieg auf Seiten der christlichen Falangisten zu kämpfen. Mittlerweile lebt er wieder in Paris und arbeitet als Lektor, Essayist und Romancier. 1994 erhielt er den Essay-Preis der Académie française.

    Zwei seiner Romane erschienen in deutscher Übersetzung im Alexander Fest Verlag; beide sind nur noch antiquarisch erhältlich.

    Abseits der Romane äußert sich der zum selbstbewußten Solitär gewordene Richard Millet immer wieder zu ideologischen Verirrungen und benennt mit geschliffener Sprache die Mißstände der heutigen Zeit. Seine vom Verlag Antaios erstmals ins Deutsche übertragene politische Publizistik markiert Verlorene Posten, die einzunehmen geistigen Mut und echte Unabhängigkeit erfordert. Millets essentielle Texte atmen den Geist der großen Loslösung, sind aber leider vergriffen.

    Nächster Autor:

    Armin Mohler

    Vorheriger Autor:

    Felix Menzel

    Richard Millet

    Zum Rundbrief eintragen: