Telefonisch bestellen: 034632-90941 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Menschlichkeit im Krieg

    Helmut Karschkes (Hg.)

    Menschlichkeit im Krieg

    • 978-3-7020-0884-0
    • 272 Seiten, 60 S/W-Abbildungen, Hardcover
    24,90 €
    In diesem Buch berichten Zeitzeugen von Akten der Humanität mitten im Kampfgeschehen, von menschlichen Handlungen einfacher Soldaten der Wehrmacht, der Waffen-SS, der Roten Armee und der Westalliierten. Manche Geschichten stehen nur beispielhaft für das den meisten deutschen Soldaten selbstverständliche Verhalten gegenüber dem verwundeten Feind oder der Zivilbevölkerung. Andere schildern ergreifende und oft fast unglaubliche, in jedem Fall aber dokumentarisch belegte Ereignisse, die davon künden, wie Menschen trotz der Grausamkeit und der Schrecknisse des Krieges ihre Würde bewahren und Größe zeigen konnten.
     
    Damit entsteht zugleich ein authentischeres Bild der Wehrmacht als es heute oft vermittelt wird. Die Wehrmacht repräsentierte einen Querschnitt durch das ganze Volk, in ihr diente der überwiegende Teil der deutschen Männer, Väter und Söhne. Kaum ein Promillesatz von ihnen war tatsächlich in Verbrechen verwickelt. Von den Wahrnehmungen, Erfahrungen und Handlungsweisen der allermeisten anderen aber legt dieses Buch Zeugnis ab.
     
    Der zweite Teil des Werkes behandelt die Versöhnung über den Gräbern, die zahlreichen Treffen von Veteranen der Wehrmacht und Waffen-SS mit ehemaligen Angehörigen der Roten Armee in Rußland. Darüber hinaus dokumentieren eindrucksvolle Berichte vom Wiedersehen zwischen deutschen Soldaten und ihren ehemaligen russischen Quartiergebern etc., daß das Bild von der Deutschen Wehrmacht in Rußland heute weit differenzierter und ausgewogener ist als in weiten Teilen unserer eigenen Medienlandschaft.
    Weitere Bücher von Helmut Karschkes (Hg.)

    Zum Rundbrief eintragen: