Hat der Islamismus einen rationalen Kern? Ernst Nolte stellt diese Frage in der ihm eigenen Unvoreingenommenheit, wohl wissend, daß er damit wieder einmal zum "notorischen Störenfried der Geschichtswissenschaft" wird. Seine Thesen und Argumentationen sind gewohnt gründlich ausgebreitet, seine Antwort provozierend: Nolte stellt den Islamismus als "Verteidigungsaggressivität" neben die von ihm zuvor untersuchten "Widerstandsbewegungen" gegen die auflösenden Tendenzen der Moderne: Nationalsozialismus und Faschismus.