Telefonisch bestellen: 034632-904396 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Startseite
    Bücher anderer Verlage
    Ares-Verlag
    1815 – Die Befreiungskriege und das Ende des Napoleonischen Zeitalters
    1815 – Die Befreiungskriege und das Ende des Napoleonischen Zeitalters

    Olaf Haselhorst (Hrsg.)

    1815 – Die Befreiungskriege und das Ende des Napoleonischen Zeitalters

    • 978-3-902732-41-5
    • 488 Seiten, S/W und farbig bebildert, Hardcover
    29,90 €

    Das Buch behandelt alle relevanten politischen und militärischen Aspekte, die zum Verständnis der Revolutionsepoche notwendig sind. Der Bogen reicht von den Modernisierungsschüben im späten 18. Jahrhundert und die Zeit Napoleons I. als Beherrscher Europas über den Verlauf der Befreiungskriege selbst bis hin zu der entscheidenden Schlacht von Waterloo/Belle Alliance. Die Waffen, der Waffengebrauch und die Taktik im Zeitalter Napoleons, das im Wandel begriffene Kriegsvölkerrecht und die neue Friedensordnung, für die der Wiener Kongress steht, werden ebenso behandelt wie die Stellung der Befreiungskriege in der Erinnerungskultur.

    Außerdem wird umfassend auf das seinerzeitige Kriegsvölkerrecht eingegangen, das durch das Agieren der französischen Heere gravierende Modifizierungen erfahren hatte. Andere Abschnitte thematisieren Aspekte, auf die bisher wenig oder gar nicht eingegangen wurde, nämlich zum einen den systematischen und mit Nachdruck betriebenen Kunstraub auf Anordnung Napoleons I. und zum anderen die Kriegsgräuel in den Befreiungskriegen, die unter anderem daran abzulesen sind, dass kaum Gefangene gemacht wurden. Gut 100 S/W-Abbildungen, darunter auch instruktives Kartenmaterial, runden die Darstellung ab.

    Mit einem Vorwort des Wiener Historikers Prof. Dr. Lothar Höbelt.

    Weitere Bücher von Olaf Haselhorst (Hrsg.)

    Kunden kauften auch:

    Zum Rundbrief eintragen: