Telefonisch bestellen: 034632-90941 (Mo. bis Fr.: 8-16.30 Uhr)
  • Sire

    Jean Raspail

    Sire

    • 978-3-936741-33-9
    • nova et vetera, 2. Aufl.
    • 243 S., Hardcover
    24,00 €
    Im Februar 1999 wird in der Kathedrale Notre Dame de Reims nach fast 175 Jahren wieder ein Bourbonenprinz zum König von Frankreich geweiht. Frankreich jedoch schläft und ahnt nichts von dem Abenteuer, das den Prinzen von der Atlantikküste schließlich nach Saint Denis geführt hat, wobei er immer wieder dem Häscher vom Nachrichtendienst des Innenministeriums entwischte, der sich ihm an die Fersen geheftet hat.
    Der Bericht dieses sensationellen Ereignisses, das schon aufgrund seiner bloßen Natur das gesamte politische Gefüge unseres westlichen Nachbarlands in Frage zu stellen scheint, hat das Buch in Frankreich zu einem Kultroman, ausgezeichnet mit zahlreichen Literaturpreisen werden lassen.

    Der Autor mischt Geschichte und Geheimnisvolles, Wunder und Wirklichkeit, läßt uns die Spannung zwischen dem Rätsel um die Heilige Ampulle mit dem Salböl der Könige und dem Frankreich der Autobahnen, der internationalen Konzerne erleben - er erzählt eine Geschichte, fesselnd wie ein Thriller; eine Geschichte über ritterlichen Adel im höchsten Sinne des Wortes, wie jene der Tafelrunde und der Suche nach dem Heiligen Gral.

    Obwohl Jean Raspail mit seinen zahlreichen Romanen eine Gesamtauflage von mehreren Millionen erreichte, ist er dem deutschsprachigen Publikum bisher nur durch die deutsche Ausgabe seines bekanntesten Werkes Das Heerlager der Heiligen (Gesamtauflage über 2 Millionen) und zuletzt durch die Sieben Reiter bekannt geworden.
    Sire verkaufte sich in Frankreich über 100.000 Mal und erlebte zwei Fortsetzungen. So begeisterte Raspail mit seiner Darstellung nicht nur ein historisch interessiertes Publikum und Royalisten, sondern auch all jene, die sich der traditionellen Liturgie  - wie er selbst - verbunden fühlen.
    Weitere Bücher von Jean Raspail

    Kunden kauften auch:

    Zum Rundbrief eintragen: